Prof. Burow Begabtenförderung

 

Hochbegabte Schülerinnen und Schüler planten, organisierten und führten 2009 den Kongress "Wir machen Schule schlau" durch. Sie dachten aber dabei nicht nur an sich, sondern genauso an die Bedürfnisse aller anderen Schülerinnen und Schüler aller Schulformen. Ziel war die Frage: Wie wird Schule für alle die bestmögliche Schule, für Hochbegabte und alle anderen? Wie werden die überall vorhandenen unterschiedlichsten Begabungen optimal gefördert?

Die Hochbegabten kamen zu der Forderung: individuelles Lernen für alle Schüler in einer inklusiven Schule, keine besonderen Schulen für besondere oder eingeschränkte Begabte!

Bei dem Kongress erläuterte in seinem Hauptvortrag Prof. Burow in ganzheitlicher hervorragender Weise die in der Wissenschaft vorhandenen Erkenntnisse dazu und gab auch wichtige praktische Hinweise für eine dringend notwendige inklusive Schule für alle, die für alle Begabungen optimal ist!

Netzwerk Begabtenförderung Hamburg e.V. · Dokumentation „Wir machen Schule schlau!“ - Kongress 2009, S.28 – 43.

 

Hauptvortrag:

 

Olaf-Axel Burow  

 

Begabtenförderung als Impuls für Schulentwicklung

 

„Ich halte das bisherige System für ungerecht. Das sagt mir aber weniger die Iglu oder Pisa-Studie, das sagt mir vielmehr der gesunde Menschenverstand.“ Wilfried Bos, Leiter des Dortmunder Instituts für Schulentwicklungsforschung

 

Inhalt:

1. Begabtenförderung:

Überraschende Einsichten der empirischen Bildungsforschung

2. Von der Selektion zur Inklusion:

Begabtenförderung durch Nutzung von Vielfalt

3. Eine Schule für alle:

Sieben Zugänge zu inklusiver Begabtenförderung

 

Summary:

 

Anknüpfend an eine pointierte Analyse zentraler Schwächen des gegliederten Schulsystems skizziert der Autor Umrisse einer inklusiven Schule, die eine optimierte Begabtenförderung durch Anerkennung und Nutzung von Vielfalt ermöglicht. Im Praxisteil werden mit dem „Index für Inklusion“, der stärkeren Berücksichtigung „multipler Intelligenzen“, der „Theorie des Kreativen Feldes“, der „Wertschätzenden Schulentwicklung“, der Entwicklung einer begabungsförderlichen Lehr-/Lernkultur durch die Nutzung „innerer Bilder“, der Nutzung der „Weisheit der Vielen“ durch Verfahren der prozessorientierten Zukunftsmoderation sowie der Berücksichtigung von Glück und Salutogenese (Gesundheitsentstehung) sieben Wege zur inklusiven Begabtenförderung vorgestellt.

 

 
futurum8.jpg
vine videolari istanbul celik Kapi istanbul escort ic giyim dalaman airport transfers escort izmir izmir escort escort izmir antalya escort izmir escort escort izmir escort izmir izmir escort kusadasi escort izmir escort escort izmir antalya escort celik konstruksiyon celik cati kocaeli escort kecioren nakliyat kecioren nakliyat